Warum Südmähren und Brünn


1/ Feste Basis für Wissenschaften und Forschung

Johann Gregor Mendel entdeckte hier die Gesetze, die zur Grundlage der modernen Genetik wurden und damit wurde Brünn unverlöschlich in die Geschichte der Wissenschaft aufgenommen.

 

2/ Industriegeschichte der Region

Brünn – Zentrum Südmährens – wurde bereits im 19. Jahrhundert eines der Hauptzentren der Industrie in der Österreich-Ungarischen Monarchie. Die elektrische Beleuchtung des Theaters hatte man hier früher als in Wien, die elektrische Straßenbahn früher als in Prag. Brünn wurde „Mährisches Manchester“ genannt.

 

3/ Tschechisches “Silicon Valley” und die Stadt der Zukunft

Der Weg des Bezirks und der Stadt in den Klub der innovativsten Regionen Europas, die bereichsübergreifenden Projekte, die in Brünn mit Unterstützung sowohl des öffentlichen als auch des privaten Sektors realisiert werden, macht aus Brünn bereits jetzt einen der wichtigsten Treffpunkte der prominenten Spezialisten aus der ganzen Welt und es ist ein idealer Ort zur Veranstaltung der internationalen Fachkonferenzen und Kongresse. Brünn bekam einen neuen Spitznamen – Tschechisches Silicon Valley.

 BVV


4/ Mitteleuropäisches Messezentrum

Die berühmte Ausstellung der gegenwärtigen Kultur anlässlich des 10. Jahrestags der Tschechischen Republik im Jahre 1928 gründete die Tradition der Brünner Messen und Ausstellungen. Brünn ist mehr als achtzig Jahre eine der größten Messestädte Mitteleuropas. Jährlich finden hier 50 internationale Messen statt.

 

5/ Komplette Infrastruktur und professionelle Einstellung

Südmähren erfüllt alle Voraussetzungen einer Kongressdestination, es ist bereit die Fachkonferenzen, erfolgreiche Besprechungen und unvergessliche Aktionen zu beherbergen. Sowohl Brünn als auch der Bezirk bestanden vorzüglich auch bei so exponierten Ereignissen, wie zum Beispiel das Treffen der Präsidenten von mitteleuropäischen Ländern im Jahre 2007.

 

6/ Reiches Erlebnisangebot

Die Metropole Brünn und Südmähren bietet ein buntes Mosaik von vielfältigen Freizeitaktivitäten – tagsüber, aber auch in der Nacht. Die Adrenalin-Liebhaber können ihre Fahrerkunst auf der Rennbahn des Brünner Autodroms testen, oder sich im Heißluftballon über die südmährischen Burgen und Schlösser aufschwingen lassen. In der Umgebung befinden sich drei moderne Golfanlagen. Die herrlichen Tropfsteine im Untergrund kann man in den Höhlen des Mährischen Karsts bewundern, die Liebhaber der Wanderungen oder Fahrradreisen können die wunderschöne, romantische Kulturlandschaft im Areal von Lednice-Valtice bewundern (eingetragen auf der UNESCO-Liste). Oper, Ballet, Musical, symphonische oder moderne Musik in den Tanzklubs – auch das gehört zum Angebot der Stadt Brünn. Und zum Schluss das Allerbeste – der Wein! Mehr als 90 Prozent des Weins in Tschechien kommt aus den südmährischen Weinbergen. In den hunderten Weinkellern kommt jeder auf seine Kosten.

 JM image


7/ Genius loci

Der südmährische Bezirk ist eine Landschaft der Sonne, des Weines, des guten Essens, der immer noch lebendigen Volkskunst und insbesondere der gastwirtschaftlichen Menschen, die singen, tanzen und spielen können. Man sagt, dass wenn ein Südmährer in ein halbleeres Lokal kommt, setzt er sich nicht alleine zu einem leeren Tisch. Er setzt sich lieber zu jemandem, um mit ihm plaudern zu können.

 

8/ Unentdeckte europäische Metropole

Brünn überrascht mit seinen majestätischen Denkmählern, mit der Atmosphäre und mit dem Reiz des leckerhaften, traditionellen Essens und köstlichen Weines, und dabei ist man von Touristenandrang nicht gestört. Es ist persönlicher, sicher und von überall leicht erreichbar.

 reference


9/ Hohe Qualität für akzeptable Preise

Über sehr günstige Preise für das schmackhafte Essen und ausgezeichnetes tschechisches Bier (das in den hiesigen Gaststätten billiger ist als Wasser) in Brünn schrieb auch der britische The Guardian. Der amerikanische Today empfiehlt Südmähren als eine der billigsten Destinationen für einen schönen Urlaub.

 

10/ Ideale geografische Lage

Südmähren mit der Metropole Brünn hat eine ideale Lage in Mitten Europas. Nach Brünn fahren Sie mit dem Auto eine anderthalbe Stunde aus Bratislava oder aus Wien, und zwei Stunden aus Prag. Der internationale Flughafen macht Brünn aus allen europäischen Destinationen in ein paar Stunden zugänglich.

 

Brno

European Union - Logo Kreis Südmähren - Logo ROP South-East - Logo ICCA logo Czech Convention Bureau - Logo

Dieses Projekt wird von der EU mitfinanziert.